*
banner-follow
Das ADC ist ein Zusammenschluß von 60 Ärzten.

Patienteninformation

Fortschritte in der Medizintechnik finden zunehmend Eingang in die Augendiagnostik. Sie verbessern die Früherkennung und Verlaufskontrolle u.a. beim Glaukom (Grüner Star) und bei der altersabhängigen Makuladegeneration AMD ( Aufbaustörung der zentralen Netzhaut). Darüber hinaus schaffen sie erstmals die Möglichkeit, objektiv das Risiko für eine schwere Gefäßerkrankung ( z.B. Schlaganfall oder Herzinfarkt) zu beurteilen.

Patienteninformationen zum Thema GlaukomDas Glaukom

Das Glaukom ist eine Augenerkrankung, die in aller Regel schleichend und somit anfänglich unbemerkt verläuft. Durch eine relative Steigerung des Augeninnendrucks kommt es zu einer zunehmenden Verschlechterung dar Blutversorgung insbesondere des Sehnervs mit der Folge, dass das Nervengewebe abstirbt.

Für den Patienten bedeutet dies eine dauerhafte Beeinträchtigung des Sehens, beginnend mit der Umgebungswahrnehmung und nachfolgend mit dem Farbensehen und dem Lesevermögen. Das Glaukom ist eine der häufigsten Erblindungsursachen in unseren Breiten. Allein in Deutschland sind knapp 1 Mio. Menschen von der Erkrankung betroffen, 3 Mio. von einer Vorstufe, dem erhöhten Augendruck. Wichtig ist eine frühzeitige Erkennung, da mit moderner medikamentöser , seltener auch operativer Therapie das Glaukom zwar nicht geheilt, in der Mehrzahl der Fälle aber zum Stillstand gebracht werden kann.

Neben den bisherigen Untersuchungen ( Sehtest, Messung des Augeninnendrucks, Gesichtsfelduntersuchung zur Bestimmung des Umgebungssehens und Spiegelung des Sehnervkopfes zur Feststellung eines evtl. Sehnervverlustes) gibt es jetzt weitergehende Präzisionsverfahren,  HRT, GDx, OCP, FDT, die eine objektiv messbare und exaktere Beurteilung der Erkrankung und ihres Verlaufs ermöglichen.

Als Konsequenz aus diesen zusätzlichen Untersuchungen ergeben sich:

Der Verdacht auf ein Glaukom lässt sich sicherer als bisher bestätigen oder auch ausschließen.
Der Stillstand der Erkrankung kann eher aufgezeigt, ein ein eventuelles Fortschreiten früher erfasst werden.
Die Therapie - Medikamente oder Operation - kann, falls nötig, frühzeitiger den Notwedigkeiten angepasst werden.

Somit steigt die Sicherheit für Sie , dass das Glaukom bei Ihnen individuell optimal betreut wird.

 

Die altersabhängige Makuladegeneration AMD

Dies ist  eine Erkrankung des älteren Menschen und beeinträchtigt die Stelle des schärfsten Sehens (Makula). Rund 85 % der Patienten leiden an der trockenen Form der AMD, die eher langsam voranschreitet. Bei der selteneren feuchten Form der altersbedingten Makuladegeneration kommt es zum Wachstum krankhafter Gefäße in die Netzhaut. Flüssigkeitsaustritt und Blutungen sind häufig die Folge davon. Bei dieser Form kann innerhalb kurzer Zeit ein massiver Sehverlust auftreten. Insbesondere das zentrale Sehen ist dann beeinträchtigt und die Patienten können nicht mehr Lesen oder Fernsehen und haben Probleme, Personen zu erkennen.

Visionsimulator AMD ( Pfizer)


Mit Hilfer neuer Bildgebender Methoden, wie dem OCT  kann eine AMD zuverlässig erkannt und eine Behandlung überwacht werden.

 


Wo finden die Untersuchungen statt und wie erhalte ich einen Termin?

Die Untersuchungen finden im AugenDiagnostikCentrum Hannover statt.

Die Anmeldung und Terminvereinbarung sowie die spätere Besprechung der Befunde erfolgen ausschließlich über die/den Sie betreuende/n Augenärztin / Augenarzt.

Die Messdaten werden im ADC digitalisiert und in die jeweilige Praxis übermittelt. Hier findet die Bearbeitung, Auswertung und Speicherung der Befunde statt.

Die Kosten für diese Untersuchungen werden leider von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.
Die privaten Kassen haben keine einheitliche Regelung, erstatten die Kosten aber in der Regel
.

Erfahren Sie mehr über unsere Untersuchungsmethoden...

footer
So finden Sie uns...   Standort
   
   
   
© 2011 AUGEN DIAGNOSTIK CENTRUM HANNOVER - RATHENAUSTRAßE 13/14 - 30159 HANNOVER
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail